... an Himmelfahrt (26. Mai)
ab Montag, dem 9. Mai
- nächstes Treffen am 2. Mai
... für und mit Geflüchteten
... an jedem Mittwoch
... damit es in unseren Gottesdiensten wieder groovt
... ein Mitsingprojekt für alle
... donnerstags im KIWIE
... jeden Mittwoch im Gemeindezentrum Lindenberg
Neues Gospelprojekt

ab Montag, dem 9. Mai

Das Gospelprojekt offen für alle, die gern in Gemeinschaft und mehrstimmig singen – und die Gospelmusik mögen!

Denn gesungen werden traditionelle und moderne Gospels. Das Wort "gospel" bedeutet so viel wie „gute Nachricht“ oder "Evangelium" und steht heute für religiöse Lieder der afroamerikanischen Kirchen in Nordamerika. Die beliebten Lieder sind eine Weiterführung der "Negro Spirituals" und beziehen Elemente von Jazz und Blues mit ein. 

Das Chorprojekt beginnt am Montag, 9. Mai. Die Proben sind ab dann immer montags um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum Lindenberg

Zum Abschluss singen wir im Gottesdienst am Sonntag, 19. Juni um 10 Uhr in der Pauluskirche. 

Es wird um Anmeldung bis Sonntag, 8.5.: per E-Mail: musik-in-der-pauluskirche@mail.deoder per Telefon: 02192-935451 gebeten.

Corona: Nachweise über den Impf- oder Genesenenstatus müssen mitgebracht werden. Ungeimpfte Teilnehmer benötigen für die Proben jeweils einen tagesaktuellen zertifizierten Schnelltest.

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.
UNTERSTÜTZUNG FÜR FLÜCHTENDE AUS DER UKRAINE

 

Die Stadt Hückeswagen sucht Wohnraum für Flüchtende aus der Ukraine, die in der nächsten Zeit nach Hückeswagen kommen. Bevorzugt werden möbilierte Wohnungen in Zentrumsnähe gesucht, da die Flüchtenden in der Regel kein Auto haben.Wer entsprechende Angebote machen kann, wird gebeten, sich per E-Mail an helfen@hueckeswagen.de zu wenden. In der E-Mail sollten die Rahmendaten zur Unterkunft (Größe etc.), eine Adresse sowie eine Telefonnummer angegeben werden. Die Verwaltung wird die Anbieter kontaktieren.

Außerdem werden Menschen gesucht, die über gute Sprachkenntnisse im Ukrainischen verfügen und bei der Übesertzung für die Flüchtenden unterstützen können. Auch diese Personen werden gebeten, sich unter helfen@hueckeswagen.de zu melden.

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass aktuell keine Sachspenden wie Hausrat, Kleidung, Möbel etc. benötigt werden. Wenn diese Dinge in der Zukunft gebraucht werden, wird es einen gesonderten Aufruf dazu geben, den wir auch auf dieser Seite veröffentlichen werden.

Auf dieser Seite werden wir immer aktuell informieren über jede Form der Hilfe, die gebraucht wird, um  Geflüchtete zu unterstützen und zu begleiten.